Gleiche Medienpreise
Zahlung auf Rechnung
Zentrale Verwaltung 

8 Schritte zum erfolgreich strukturierten Bewerbungsgespräch

1. Leiten Sie das Gespräch ein


Sorgen Sie für eine angenehme und freundliche Atmosphäre, indem Sie sich zu Beginn vorstellen und einen Überblick über das Gespräch gewähren.
Um die Vorstellung der Bewerbenden einleiten zu können, stellen Sie eine Frage zur Person. Hören Sie aktiv zu! So ermöglichen Sie, dass sich die Bewerbenden wohl fühlen. Versuchen Sie, das Eis zu brechen.

Beispielfragen

  • Sind Sie gut gereist?
  • Wofür waren  Sie in Ihrem alten Job verantwortlich?

ca. 5 Minuten


2. Freies Gespräch


Greifen Sie Themen aus dem Gespräch auf und gehen Sie auf die Bewerbungsunterlagen ein. Stellen Sie offene Fragen, um mehr über die Bewerbenden zu erfahren. Geben sie deren Antworten Raum..

Beispielfragen

  • Warum wollen Sie Ihren bisherigen Job aufgeben?
  • Nennen Sie Ihren bisher grössten Erfolg!

ca. 10 Minuten

3. Finden Sie die Motivation

Fragen Sie nach dem Berufsinteresse und finden Sie die Motive zur Berufs- und Firmenwahl heraus. So können Sie in Erfahrung bringen, ob die Person für die Stelle und das Unternehmen geeignet ist.

Beispielfragen

  • Warum haben Sie sich für diese Stelle beworben?
  • Wie haben Sie reagiert, nachdem Sie eine Job-Anfrage von uns erhalten haben?

ca. 15 Minuten

4. Stellen Sie Fragen zur Person


Leiten Sie aus den Anforderungen der zu besetzenden Stelle Fragen zur jeweiligen Tätigkeit ab.

Beispielfragen

  • Welche Eigenschaften sind für diese Position Ihrer Meinung nach besonders wichtig?
  • Wie arbeiten Sie am liebsten?

ca. 10 Minuten

5. Erklären Sie die zukünftige Rolle


Informieren Sie über das Unternehmen, die Anforderungen und die Tätigkeit. Gehen Sie auf positive und negative Aspekte ein. Reden Sie über das Arbeitsklima, die Aufgaben, eingesetzte Software, Hardware sowie Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

ca. 10 Minuten


6. Rückfragen des Bewerbers

Führen Sie ein offenes Gespräch und geben Sie den Bewerbenden die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

ca. 10 Minuten

7. Simulieren Sie eine Herausforderung

Um Rückschlüsse auf das Verhalten und Vorgehen in Problemsituationen zu ziehen, stellen Sie den Bewerbenden eine knifflige Aufgabe. Schildern Sie eine kritische Situation, auf die eingegangen werden muss.  

Beispielfragen

  • Wie verhalten Sie sich in unangenehmen Situationen?
  • Wie reagieren Sie, wenn Sie ungerechtfertigt kritisiert werden?

ca. 15 Minuten

8. Gesprächsabschluss

Geben Sie den Bewerbenden erneut die Möglichkeit, allfällige Fragen zu stellen. Sind diese beantwortet, sollten Sie noch ein paar freundliche und unverbindliche Worte aussprechen. So hinterlassen Sie ein entspanntes Gefühl. Erklären Sie zudem die weitere Vorgehensweise des Bewerbungsprozesses.
Beispiel

  • Zusammenfassung des Gesprächs / Zusammenfassen, was Kandidat über Eignung gesagt hat
  • Für nachträgliche Fragen telefonisch zur Verfügung stehen
  • Bedanken für das Gespräch, Verabschiedung
  • Bewerber zur Tür begleiten

ca. 5 Minuten

Die aufgelisteten Schritte basieren auf dem Multimodalen Interview - Modell (MMI) und beinhalten Merkmale des Biographischen Interviews (BI), Situativen Interviews (SI) und Behavior Description Interviews (BDI).

Weitere interessante Beiträge:

Verwendung eines Bewerbermanagement-Systems

Sind Sie in der glücklichen Situation und haben so viele Bewerbungen, dass Sie sich gar nicht retten können und im Datenchaos versinken? Dann ist Outlook und Excel keine zufriedenstellende Lösung.

8 Schritte zum erfolgreich strukturierten Bewerbungsgespräch

Bringen potentielle Mitarbeitende die gewünschte Fachkompetenz mit? Passen sie mit ihrer Persönlichkeit zum Team? Um dies herauszufinden, empfiehlt es sich, das Bewerbungsgespräch zu strukturieren. Wir zeigen Ihnen, wie sie dabei vorgehen sollten.

Gestaltung und Aufbau des Stelleninserates

Erfahren Sie in diesem Beitrag, wie Sie Ihr Stelleninserat optimal gestalten.